Strauß

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Straussenfleisch-Happen Vet Concept Straussenfleisch-Happen
CHF 7.50
sofort lieferbar

Kauartikel für die Katze – Strauss als schmackhafter Leckerbissen

Als Beutetiere ernähren sich Katzen hauptsächlich von Fleisch. Doch da die Stubentiger ihre Nahrung nicht filettieren, sondern immer das Beutetier als Ganzes fressen, enthält ihre natürliche Nahrung auch wertvolle Kohlehydrate und Mineralien. Eine artgerechte Fütterung bedeutet also, der Katze ausreichend Fleisch zur Verfügung zu stellen. Doch sollte dem Tier Frisch-, Nass- oder Trockenfutter angeboten werden? Frischfutter bietet sich als zwar artgerechte, aber sehr aufwendige Fütterung an. Zurückgegriffen wird deshalb oft auf die sogenannte Mischfütterung, bei der Nassfutter in Ergänzung mit Frisch- und Trockenfutter gereicht wird. Verantwortungsbewusste Katzenhalter geben ihrem Heimtier verschiedene Fleischsorten zum Frass. Wichtig dabei ist, darauf zu achten, dass es sich um Katzenfutter ohne Getreide handelt, denn sensible Katzenmägen vertragen dies oft nicht. Das als getreidefrei deklarierte Futter kommt ohne die Beimischung von Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Hirse, Mais oder Reis aus. Bei Katzenfutter sollte auch auf die Zutaten Zucker, künstlichen Aromastoffen und Geschmacksverstärkern verzichtet werden.

 

Ernährung mit Biss – getrocknetes Fleisch

 

Zur abwechslungsreichen Fütterung eignen sich Kauartikel wie Katzensnacks aus getrocknetem Fleisch. Als besonders kalorien- und cholesterinarm gilt Straussenfleisch. Nicht nur für den Menschen ist diese Fleischsorte äusserst bekömmlich, sondern auch für Katzen. Ein weiterer Vorteil von Straussenfleisch besteht darin, dass bisher kaum Allergien dagegen bekannt sind. Straussenfleisch ist daher auch als Leckerli für allergische Tiere zu verwenden. Angereichert werden die proteinreichen Happen oft mit Kräutern, Leinsamen und anderen gesunden Zutaten. Da dieses Futter besonders bekömmlich ist, kann es auch bei Katzen mit Magen-Darm-Erkrankungen, Lebererkrankungen, Diabetes mellitus oder Urolithiasis zum Einsatz kommen. Neben dem Fleisch gibt es vom Strauss auch Sehnen, Magen und Knochen, die der Katze hervorragend schmecken und gleichzeitig zur Gesundheit beitragen.

Als Beutetiere ernähren sich Katzen hauptsächlich von Fleisch. Doch da die Stubentiger ihre Nahrung nicht filettieren, sondern immer das Beutetier als Ganzes fressen, enthält ihre natürliche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kauartikel für die Katze – Strauss als schmackhafter Leckerbissen

Als Beutetiere ernähren sich Katzen hauptsächlich von Fleisch. Doch da die Stubentiger ihre Nahrung nicht filettieren, sondern immer das Beutetier als Ganzes fressen, enthält ihre natürliche Nahrung auch wertvolle Kohlehydrate und Mineralien. Eine artgerechte Fütterung bedeutet also, der Katze ausreichend Fleisch zur Verfügung zu stellen. Doch sollte dem Tier Frisch-, Nass- oder Trockenfutter angeboten werden? Frischfutter bietet sich als zwar artgerechte, aber sehr aufwendige Fütterung an. Zurückgegriffen wird deshalb oft auf die sogenannte Mischfütterung, bei der Nassfutter in Ergänzung mit Frisch- und Trockenfutter gereicht wird. Verantwortungsbewusste Katzenhalter geben ihrem Heimtier verschiedene Fleischsorten zum Frass. Wichtig dabei ist, darauf zu achten, dass es sich um Katzenfutter ohne Getreide handelt, denn sensible Katzenmägen vertragen dies oft nicht. Das als getreidefrei deklarierte Futter kommt ohne die Beimischung von Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Hirse, Mais oder Reis aus. Bei Katzenfutter sollte auch auf die Zutaten Zucker, künstlichen Aromastoffen und Geschmacksverstärkern verzichtet werden.

 

Ernährung mit Biss – getrocknetes Fleisch

 

Zur abwechslungsreichen Fütterung eignen sich Kauartikel wie Katzensnacks aus getrocknetem Fleisch. Als besonders kalorien- und cholesterinarm gilt Straussenfleisch. Nicht nur für den Menschen ist diese Fleischsorte äusserst bekömmlich, sondern auch für Katzen. Ein weiterer Vorteil von Straussenfleisch besteht darin, dass bisher kaum Allergien dagegen bekannt sind. Straussenfleisch ist daher auch als Leckerli für allergische Tiere zu verwenden. Angereichert werden die proteinreichen Happen oft mit Kräutern, Leinsamen und anderen gesunden Zutaten. Da dieses Futter besonders bekömmlich ist, kann es auch bei Katzen mit Magen-Darm-Erkrankungen, Lebererkrankungen, Diabetes mellitus oder Urolithiasis zum Einsatz kommen. Neben dem Fleisch gibt es vom Strauss auch Sehnen, Magen und Knochen, die der Katze hervorragend schmecken und gleichzeitig zur Gesundheit beitragen.

© 2018 by Eisenhut-Vet AG