Katze

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
sofort lieferbar
Female Nahrungsergänzung Vet Concept Female Nahrungsergänzung
CHF 25.40
sofort lieferbar
Lachs-Hanf-Öl Vet Concept Lachs-Hanf-Öl
ab CHF 26.00
sofort lieferbar
Natural Slim Nahrungsergänzung Vet Concept Natural Slim Nahrungsergänzung
ab CHF 20.20
sofort lieferbar
Revital Plus Nahrungsergänzung Vet Concept Revital Plus Nahrungsergänzung
ab CHF 25.40
sofort lieferbar
Rena-Komplex Vet Concept Rena-Komplex
ab CHF 18.80
sofort lieferbar
Cardio-Liquid Vet Concept Cardio-Liquid
ab CHF 33.30
Lieferbar in 14 Tagen
Lieferbar in 14 Tagen
Darmkur für die Katze Vet Concept Darmkur für die Katze
CHF 63.65
sofort lieferbar
Immulak Cat Vet Concept Immulak Cat
CHF 43.40
Lieferbar in 14 Tagen
-20%
Cat Immusan Vet Concept Cat Immusan
CHF 28.90 CHF 23.10
sofort lieferbar
-20%
Derma-Liquid Nahrungsergänzung Vet Concept Derma-Liquid Nahrungsergänzung
CHF 27.50 CHF 22.00
sofort lieferbar
1 von 2

Nahrungsergänzung für die Katze

Nahrungsergänzungsmittel sind spezielle Nahrungsmittel, die mit Nährstoffen oder speziellen Wirkstoffen angereichert wurden und die allgemeine Nahrung ergänzen sollen. Kommt es beispielsweise durch eine Erkrankung, Trächtigkeit, Allergie, Adipositas oder anderen Faktoren zu einem erhöhten Bedarf des Stoffwechsels, helfen solche Mittel dabei, die Katze mit ausreichend Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zu versorgen. Auch Tierhalter, die bei der Ernährung auf Barf setzen, also ihre Tiere nur mit Rohfleisch füttern, nutzen Nahrungsergänzungsmittel, um für eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen zu sorgen. Denn auch in der Natur frisst die Katze die Maus mit Fell, Knochen und Mageninhalt, nimmt also nicht nur Muskelfleisch zu sich.

 

Abwechslungsreiche Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralien für Katzen

 

Zwar enthält Alleinfutter in der Regel alle notwendigen Nährstoffe für die Ernährung einer gesunden Katze, trotzdem sollte auf Abwechslung geachtet werden. Durch die Hinzugabe altgepresster Öle wie Lachsöl, Leinöl und Co. wird die Katze mit Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren versorgt, die das Herz-Kreislauf-System unterstützen und für schöneres Fell sorgen. Auch trockener, schuppiger Haut kann so entgegengewirkt werden. Einige Nahrungsergänzungsmittel werden zudem mit Kräutern angereichert, die wichtige Mineralstoffe für Katzen liefern, um das Gebiss zu stärken.

 

Nahrungsergänzung durch Taurin und Vitamine für Katzen

 

Im Gegensatz zu anderen Lebewesen ist die Leber der Katze nicht in der Lage, ausreichend Taurin aus der Nahrung zu synthetisieren. Deshalb sollten Katzenhalter auf eine regelmässige Zufuhr von Taurin als Nahrungsergänzung achten. Taurin ist vor allem im Muskelfleisch zu finden. Aber auch Trockenfutter bietet eine zuverlässige Taurinquelle. Besteht der Verdacht auf Taurinmangel beispielsweise aufgrund einer Netzhauterkrankung, hilft reines Taurin, das meist in Pulverform verabreicht wird, dem Mangel entgegenzuwirken. Auch ein Vitaminmangel kann sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit von Katzen auswirken. Je nach Vitaminart können Erkrankungen der Haut, Augen oder Schleimhaut, Fruchtbarkeitsstörungen, Magen-Darm-Entzündungen und mehr Folge einer Fehlernährung sein. Mittel zur Nahrungsergänzung sind jedoch nicht als Arznei zu verstehen. Bei ernsthaften Erkrankungen sollte immer Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten werden.

Nahrungsergänzungsmittel sind spezielle Nahrungsmittel, die mit Nährstoffen oder speziellen Wirkstoffen angereichert wurden und die allgemeine Nahrung ergänzen sollen. Kommt es beispielsweise... mehr erfahren »
Fenster schließen
Nahrungsergänzung für die Katze

Nahrungsergänzungsmittel sind spezielle Nahrungsmittel, die mit Nährstoffen oder speziellen Wirkstoffen angereichert wurden und die allgemeine Nahrung ergänzen sollen. Kommt es beispielsweise durch eine Erkrankung, Trächtigkeit, Allergie, Adipositas oder anderen Faktoren zu einem erhöhten Bedarf des Stoffwechsels, helfen solche Mittel dabei, die Katze mit ausreichend Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen zu versorgen. Auch Tierhalter, die bei der Ernährung auf Barf setzen, also ihre Tiere nur mit Rohfleisch füttern, nutzen Nahrungsergänzungsmittel, um für eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen zu sorgen. Denn auch in der Natur frisst die Katze die Maus mit Fell, Knochen und Mageninhalt, nimmt also nicht nur Muskelfleisch zu sich.

 

Abwechslungsreiche Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralien für Katzen

 

Zwar enthält Alleinfutter in der Regel alle notwendigen Nährstoffe für die Ernährung einer gesunden Katze, trotzdem sollte auf Abwechslung geachtet werden. Durch die Hinzugabe altgepresster Öle wie Lachsöl, Leinöl und Co. wird die Katze mit Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren versorgt, die das Herz-Kreislauf-System unterstützen und für schöneres Fell sorgen. Auch trockener, schuppiger Haut kann so entgegengewirkt werden. Einige Nahrungsergänzungsmittel werden zudem mit Kräutern angereichert, die wichtige Mineralstoffe für Katzen liefern, um das Gebiss zu stärken.

 

Nahrungsergänzung durch Taurin und Vitamine für Katzen

 

Im Gegensatz zu anderen Lebewesen ist die Leber der Katze nicht in der Lage, ausreichend Taurin aus der Nahrung zu synthetisieren. Deshalb sollten Katzenhalter auf eine regelmässige Zufuhr von Taurin als Nahrungsergänzung achten. Taurin ist vor allem im Muskelfleisch zu finden. Aber auch Trockenfutter bietet eine zuverlässige Taurinquelle. Besteht der Verdacht auf Taurinmangel beispielsweise aufgrund einer Netzhauterkrankung, hilft reines Taurin, das meist in Pulverform verabreicht wird, dem Mangel entgegenzuwirken. Auch ein Vitaminmangel kann sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit von Katzen auswirken. Je nach Vitaminart können Erkrankungen der Haut, Augen oder Schleimhaut, Fruchtbarkeitsstörungen, Magen-Darm-Entzündungen und mehr Folge einer Fehlernährung sein. Mittel zur Nahrungsergänzung sind jedoch nicht als Arznei zu verstehen. Bei ernsthaften Erkrankungen sollte immer Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten werden.

© 2018 by Eisenhut-Vet AG