Katze

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Cat Indoor Vet Concept Cat Indoor
ab CHF 22.40
sofort lieferbar
Cat Maxi Vet Concept Cat Maxi
ab CHF 22.40
sofort lieferbar
Cat Allergy Vet Concept Cat Allergy
ab CHF 26.90
sofort lieferbar
Cat Fit Sensitive Vet Concept Cat Fit Sensitive
ab CHF 22.40
sofort lieferbar
Cat Sana Hermetia Vet Concept Cat Sana Hermetia
ab CHF 26.90
sofort lieferbar
Cat Low Mineral Vet Concept Cat Low Mineral
ab CHF 26.90
sofort lieferbar
Cat Low Carb Vet Concept Cat Low Carb
ab CHF 26.90
sofort lieferbar
Cat L-Protect Vet Concept Cat L-Protect
ab CHF 26.90
sofort lieferbar
Cat Low Fat Vet Concept Cat Low Fat
ab CHF 26.90
sofort lieferbar
Cat Sana Pferd Vet Concept Cat Sana Pferd
ab CHF 26.90
sofort lieferbar
Cat Senior Vet Concept Cat Senior
ab CHF 22.40
sofort lieferbar
Cat Care Sensitive Vet Concept Cat Care Sensitive
ab CHF 22.40
sofort lieferbar
1 von 2

Trockennahrung – eine günstige Variante, die Katze zu füttern

Für Katzenbesitzer hat Trockenfutter für Katzen viele Vorteile: Es lässt sich bequem transportieren, da es leichter ist als Nassfutter. Es kann problemlos über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Die Umwelt wird weniger belastet, da weniger Verpackungsmüll anfällt und in der Regel ist es günstiger, da es kein Wasser enthält, das mitbezahlt wird. Dies macht sich vor allem in Haushalten, in denen mehrere Katzen leben, bemerkbar. Des Weiteren ist Trockenfutter gut für die Zahnhygiene von Katzen, da beim Zerbeissen der Kroketten die Zähne mechanisch gereinigt werden. Ausserdem bleiben keine Futterreste in den Zahnzwischenräumen hängen und der Speichelfluss wird angeregt, wodurch weniger Zahnbelag entsteht. Gleichzeitig ist die Fütterung bequem für den Katzenbesitzer: Da Katzen von Natur aus ihre Nahrung über den gesamten Tag zu sich nehmen, kann ihnen die komplette Tagesration morgens gegeben werden und sie können sich nach Belieben bedienen. Wichtig dabei ist, dass die Katze stets mit frischem Wasser versorgt wird, da Trockenfutter nur maximal 10% Wasser enthält.

 

Hochwertiges Katzenfutter hält die Katze gesund

 

Ein gutes Katzenfutter ist vor allem leicht verdaulich. Es enthält viel hochwertiges Protein tierischer Herkunft und Fett. Pflanzliche Bestandteile und Kohlehydrate sollten lediglich in geringen Mengen vorhanden sein, da sie schlechter von Katzen verdaut werden können. Davon abgesehen benötigt der Stubentiger Vitamine und Mineralstoffe, die im Katzenfutter enthalten sein müssen. Eine der wichtigsten essenziellen Aminosäuren für den Stoffwechsel ist Taurin, dessen Mangel zu Störungen des Immunsystems, Blindheit, Wachstumsstörungen, Unfruchtbarkeit und Herzproblemen führen kann. Besonders futtersensible Katzen reagieren manchmal mit Allergien oder anderen Unverträglichkeitssymptomen wie zum Beispiel Stoffwechselerkrankungen auf Getreide in der Nahrung. Abhilfe schafft hier getreidefreies Katzenfutter. Es trägt zu einer gesunden, vollwertigen Ernährung des Tieres bei, wobei Allergien und andere Erkrankungen vermieden werden. 

Abwechslungsreiche Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralien für Katzen

 

Zwar enthält Alleinfutter in der Regel alle notwendigen Nährstoffe für die Ernährung einer gesunden Katze, trotzdem sollte auf Abwechslung geachtet werden. Durch die Hinzugabe altgepresster Öle wie Lachsöl, Leinöl und Co. wird die Katze mit Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren versorgt, die das Herz-Kreislauf-System unterstützen und für schöneres Fell sorgen. Auch trockener, schuppiger Haut kann so entgegengewirkt werden. Einige Nahrungsergänzungsmittel werden zudem mit Kräutern angereichert, die wichtige Mineralstoffe für Katzen liefern, um das Gebiss zu stärken.

 

Nahrungsergänzung durch Taurin und Vitamine für Katzen

 

Im Gegensatz zu anderen Lebewesen ist die Leber der Katze nicht in der Lage, ausreichend Taurin aus der Nahrung zu synthetisieren. Deshalb sollten Katzenhalter auf eine regelmässige Zufuhr von Taurin als Nahrungsergänzung achten. Taurin ist vor allem im Muskelfleisch zu finden. Aber auch Trockenfutter bietet eine zuverlässige Taurinquelle. Besteht der Verdacht auf Taurinmangel beispielsweise aufgrund einer Netzhauterkrankung, hilft reines Taurin, das meist in Pulverform verabreicht wird, dem Mangel entgegenzuwirken. Auch ein Vitaminmangel kann sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit von Katzen auswirken. Je nach Vitaminart können Erkrankungen der Haut, Augen oder Schleimhaut, Fruchtbarkeitsstörungen, Magen-Darm-Entzündungen und mehr Folge einer Fehlernährung sein. Mittel zur Nahrungsergänzung sind jedoch nicht als Arznei zu verstehen. Bei ernsthaften Erkrankungen sollte immer Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten werden.

Für Katzenbesitzer hat Trockenfutter für Katzen viele Vorteile: Es lässt sich bequem transportieren, da es leichter ist als Nassfutter. Es kann problemlos über einen längeren Zeitraum gelagert... mehr erfahren »
Fenster schließen
Trockennahrung – eine günstige Variante, die Katze zu füttern

Für Katzenbesitzer hat Trockenfutter für Katzen viele Vorteile: Es lässt sich bequem transportieren, da es leichter ist als Nassfutter. Es kann problemlos über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Die Umwelt wird weniger belastet, da weniger Verpackungsmüll anfällt und in der Regel ist es günstiger, da es kein Wasser enthält, das mitbezahlt wird. Dies macht sich vor allem in Haushalten, in denen mehrere Katzen leben, bemerkbar. Des Weiteren ist Trockenfutter gut für die Zahnhygiene von Katzen, da beim Zerbeissen der Kroketten die Zähne mechanisch gereinigt werden. Ausserdem bleiben keine Futterreste in den Zahnzwischenräumen hängen und der Speichelfluss wird angeregt, wodurch weniger Zahnbelag entsteht. Gleichzeitig ist die Fütterung bequem für den Katzenbesitzer: Da Katzen von Natur aus ihre Nahrung über den gesamten Tag zu sich nehmen, kann ihnen die komplette Tagesration morgens gegeben werden und sie können sich nach Belieben bedienen. Wichtig dabei ist, dass die Katze stets mit frischem Wasser versorgt wird, da Trockenfutter nur maximal 10% Wasser enthält.

 

Hochwertiges Katzenfutter hält die Katze gesund

 

Ein gutes Katzenfutter ist vor allem leicht verdaulich. Es enthält viel hochwertiges Protein tierischer Herkunft und Fett. Pflanzliche Bestandteile und Kohlehydrate sollten lediglich in geringen Mengen vorhanden sein, da sie schlechter von Katzen verdaut werden können. Davon abgesehen benötigt der Stubentiger Vitamine und Mineralstoffe, die im Katzenfutter enthalten sein müssen. Eine der wichtigsten essenziellen Aminosäuren für den Stoffwechsel ist Taurin, dessen Mangel zu Störungen des Immunsystems, Blindheit, Wachstumsstörungen, Unfruchtbarkeit und Herzproblemen führen kann. Besonders futtersensible Katzen reagieren manchmal mit Allergien oder anderen Unverträglichkeitssymptomen wie zum Beispiel Stoffwechselerkrankungen auf Getreide in der Nahrung. Abhilfe schafft hier getreidefreies Katzenfutter. Es trägt zu einer gesunden, vollwertigen Ernährung des Tieres bei, wobei Allergien und andere Erkrankungen vermieden werden. 

Abwechslungsreiche Ernährung mit ausreichend Vitaminen und Mineralien für Katzen

 

Zwar enthält Alleinfutter in der Regel alle notwendigen Nährstoffe für die Ernährung einer gesunden Katze, trotzdem sollte auf Abwechslung geachtet werden. Durch die Hinzugabe altgepresster Öle wie Lachsöl, Leinöl und Co. wird die Katze mit Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren versorgt, die das Herz-Kreislauf-System unterstützen und für schöneres Fell sorgen. Auch trockener, schuppiger Haut kann so entgegengewirkt werden. Einige Nahrungsergänzungsmittel werden zudem mit Kräutern angereichert, die wichtige Mineralstoffe für Katzen liefern, um das Gebiss zu stärken.

 

Nahrungsergänzung durch Taurin und Vitamine für Katzen

 

Im Gegensatz zu anderen Lebewesen ist die Leber der Katze nicht in der Lage, ausreichend Taurin aus der Nahrung zu synthetisieren. Deshalb sollten Katzenhalter auf eine regelmässige Zufuhr von Taurin als Nahrungsergänzung achten. Taurin ist vor allem im Muskelfleisch zu finden. Aber auch Trockenfutter bietet eine zuverlässige Taurinquelle. Besteht der Verdacht auf Taurinmangel beispielsweise aufgrund einer Netzhauterkrankung, hilft reines Taurin, das meist in Pulverform verabreicht wird, dem Mangel entgegenzuwirken. Auch ein Vitaminmangel kann sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit von Katzen auswirken. Je nach Vitaminart können Erkrankungen der Haut, Augen oder Schleimhaut, Fruchtbarkeitsstörungen, Magen-Darm-Entzündungen und mehr Folge einer Fehlernährung sein. Mittel zur Nahrungsergänzung sind jedoch nicht als Arznei zu verstehen. Bei ernsthaften Erkrankungen sollte immer Rücksprache mit dem Tierarzt gehalten werden.

© 2018 by Eisenhut-Vet AG